Radio mit Linux Mint streamen

[getestet für: Linux Mint 18, Cinnamon]

In den Paketquellen von Linux Mint sind einige Programme vorhanden, mit denen sich Internet-Radiosender streamen lassen. So kann man beispielsweise das Programm StreamTuner 2 aus den offiziellen Mint-Paketquellen installieren oder auch eine Radio-Erweiterung für Banshee.
Durch einen c’t-Artikel bin ich kürzlich über ein weiteres Internet-Radio-Programm namens Gradio von Felix Häcker „gestolpert“, welches mir aufgrund seiner schlichten aber umfassenden Funktionalität gut gefallen hat. Da der Entwickler aus Bayern stammt sind auch deutschsprachige Radiosender zahlreich vorhanden – ein klares Plus gegenüber den zuvor genannten Anwendungen.

Installation über ein PPA

Gradio ist in den Paketquellen von Linux Mint nicht vorhanden, lässt sich aber über ein PPA schnell und bequem nachrüsten. Das gelingt über das Terminal mit folgenden Anweisungen:

sudo add-apt-repository ppa:haecker-felix/gradio-daily
sudo apt-get update

Nachdem man so das Repository samt dazugehörigem Schlüssel hinzugefügt hat lässt sich Gradio einfach installieren mit:

sudo apt install gradio

Danach findet sich Gradio im Mint-Menü in der Kategorie Zubehör und lässt sich von dort aus starten. Natürlich kann man für die Installation auch auf grafischem Weg vornehmen über die Anwendungspaketquellen und die Anwendungsverwaltung.

Wie schon eingangs erwähnt ist die Vielzahl deutschsprachiger Radiosender die zur Auswahl stehen ein großes Plus von Gradio, weshalb ich persönlich dem Programm derzeit den Vorzug vor anderen Radio-Streamern gebe. Nicht perfekt ist hingegen die Tatsache, dass die Oberfläche bislang nur auf Englisch verfügbar ist – allerdings ist das auch kein größeres Problem bei der Nutzung des Programms.

Quellen und weitere Informationen:

5 Gedanken zu „Radio mit Linux Mint streamen

  1. „Wie schon eingangs erwähnt ist die Vielzahl deutschsprachiger Radiosender die zur Auswahl stehen ein großes Plus von Gradio, weshalb ich persönlich dem Programm derzeit den Vorzug vor anderen Radio-Streamern gebe.“

    Das verstehe ich nicht. Ich kann doch jeden beliebigen Stream zu jedem beliebigen Abspielprogramm hinzufügen. Ich nutze z.B. Radiotray.

    1. Das stimmt natürlich, aber dafür muss ich den Stream auch kennen bzw. einen konkreten Sender haben den ich hören möchte. Persönlich „zappe“ ich auch gerne mal zwischen verschiedenen Radiosendern, und dafür fand ich die Auswahl bei Gradio ganz gut.

  2. Halli Hallo,

    bei Linux Mint 18.1 befindet Gradio im Mint-Menü in der Kategorie Multimedia.

    Vielen Dank für Deine Page – schau immer gerne mal rein :).

    Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.