KeePass 2 auf Deutsch

[getestet für: Linux Mint 17,17.1 und 17.2, Cinnamon und MATE]

Das Programm KeePass ist ein Verwaltungstool für Passwörter, mit dem sich für verschiedene Plattformen von Linux über Android bis Windows Passwörter speichern und verwalten lassen. Bei wichtigen Passwörtern wie E-Mail- oder Bank-Zugangsdaten sollte man sich gut überlegen, ob man diese zentral speichern möchte, denn mit dem KeePass-Passwort steht und vor allem fällt dann gegebenenfalls der Zugang zu diesen. Bei weniger kritischen Diensten – zum Beispiel für diverse Internet-Foren – ist das Programm meiner Meinung nach aber durchaus eine sinnvolle Arbeitserleichterung. Und wenn man KeePass anstelle eines identischen Passworts für alle Dienste nutzt, dann ist KeePass ohne Frage sogar ein Sicherheitsgewinn.

Aus den Paketquellen von Linux Mint 17.2 kann man aktuell KeePass in Version 2.25 beziehen. Nach der Installation ist die Oberfläche jedoch nur auf Englisch verfügbar. Abhilfe schafft die Installation einer zusätzlichen Sprach-Datei.

(mehr …)

Ubuntu Phone: Authenticator App für Googles Bestätigung in zwei Schritten nutzen

Da das Unternehmen Google in vielen Bereichen der digitalen Welt aktiv ist folgt daraus, dass ein Konto bei Google in der Regel auch eine größere Anzahl an Diensten vereint. Im Dashboard von Google kann man sich einen Überblick darüber verschaffen, was alles mit seinem persönlichen Google-Konto verbunden ist. Dies können beispielsweise Android-Smartphones und -Tablets sein, ein PlayStore-Konto, GMail, ein Youtube-Account und vieles mehr. Da hier eine Reihe durchaus sensibler Daten zusammenlaufen macht es Sinn, sein Google-Konto so gut wie möglich abzusichern.

Ein neues Smartphone mit der 2-Schritt-Bestätigung verknüpfen
Ein neues Smartphone mit der 2-Schritt-Bestätigung verknüpfen

Google selbst bietet dazu unter anderem die Möglichkeit einer Anmeldung in zwei Schritten an, um so den Schutz des Kontos zu erhöhen und das Risiko eines unbefugten Zugriffs auf persönliche Daten im Google-Konto zu verringern. Auf Android-Geräten ist es relativ simpel, den Code, welcher für die Zwei-Schritt-Bestätigung benötigt wird, mit dem Google Authenticator zu erzeugen. Erfreulicherweise ist es aber auch mit dem Ubuntu Phone möglich, die Bestätigung in zwei Schritten zu nutzen.

Um das Ubuntu Phone als Gerät für die Authentifikation zu verwenden ist folgendes nötig: (mehr …)

Firefox-AddOn KeeFox unter Linux Mint nutzen

Neben cryptkeeper zur Verschlüsselung von Daten auf Festplatten bzw. USB-Sticks nutze ich seit einiger Zeit KeePass2 zum Speichern von Passwörtern. Auch die Synchronisation der Passwörter über mehrere Geräte klappt damit bei mir hervorragend. Da KeePass2 mittlerweile in den offiziellen Paketquellen von Linux Mint enthalten ist, gestaltet sich die Installation sehr einfach – diese gelingt über die Softwareverwaltung oder im Terminal mit:

sudo apt-get install keepass2

Zur bequemeren Nutzung der Passwörter unter Firefox bietet sich die Integration von KeePass2 über das AddOn KeeFox an. Damit dies gelingt sind noch einige Anpassungen nötig, leider genügt die reine Installation des AddOns nicht. Was zu tun ist wird in der folgenden Anleitung erläutert.

Das KeeFox AddOn von Luckyrat ist in Firefox verfügbar
Das KeeFox AddOn von Luckyrat

(mehr …)

Daten verschlüsseln mit cryptkeeper

Lange Zeit habe ich das Tool Truecrypt zur Verschlüsselung meiner Daten genutzt. Mittlerweile wurde das Projekt jedoch unter etwas mysteriösen Umständen eingestellt und die Entwickler selbst warnen auf der Projekthomepage vor der Nutzung von Truecrypt warnen und empfehlen darüber hinaus explizit den Wechsel zu anderen Verschlüsselungs-Programmen. Verschwörungstheorien rund um die NSA hin oder her – in Anbetracht dieser Situation erschien es mir sinnvoll, mich nach einer Alternative zur Verschlüsselung sensibler Daten unter Linux Mint umzusehen. (mehr …)