Windows 10 unter Grub richtig benennen

[getestet für: Linux Mint 17.2, Cinnamon]

Grub_WinRecovery
Vorher: Windows 10 in Grub mit falscher Bezeichnung

Während Windows 7 und 8 im Grub-Bootloader der aktuellen Linux Mint-Versionen in der Regel korrekt angezeigt werden bin ich bei der Dualboot-Installation von Linux Mint 17.2 und Windows 10 auf das Problemchen gestoßen, dass Windows 10 nicht als eben dieses Betriebssystem aufgelistet wird, sondern als „Windows Recovery Environment“. Dies ist insofern nicht weiter dramatisch, da das Starten über diesen Eintrag problemlos funktioniert, aber dennoch ist die Bezeichnung natürlich irreführend. Daher beschreibe ich im folgenden Artikel kurz, wie man Windows 10 unter Grub richtig (um-)benennen kann. (mehr …)

K-Menü mit Windows-Taste öffnen

Üblicherweise lässt sich unter Linux Mint mit der KDE-Oberfläche das K-Menü mit der Tastenkombination Alt+F1 öffnen. Für Nutzer, die ansonsten häufig in der Windows-Welt unterwegs sind, ist diese Verknüpfung ungewöhnlich, und auch als Linux-Nutzer kann es vorteilhaft (also in diesem Fall zeitsparend) sein, wenn man das K-Menü mit nur einer Taste aktivieren kann.

Die Zuordnung einer Taste über die globalen Kurzbefehle ist leider nicht ohne weitere möglich, da die Meta- (also Windows-) Taste von Haus aus nur in Kombination mit anderen Tasten genutzt werden kann.
Bildschirmfoto_Meta+

Abhilfe kann das Paket ksuperkey schaffen. Dazu muss man zunächst das folgende PPA von Eugene Mikhantiev hinzufügen und anschließend ksuperkey installieren, z.B. mit folgender Anweisung im Terminal.

sudo add-apt-repository ppa:mehanik/ksuperkey
sudo apt-get install ksuperkey

Nach einem anschließenden Neustart des Computers sollte sich das „Start“-Menü dann auch mit der Windows-Taste öffnen lassen.